diary

(......) · 20/11/2008

Selbstlosigkeit und Egoismus, zärtliches Mitgefühl und Grausamkeit, Unwohlsein in der Gesellschaft anderer und Reinheit in den Ausschweifungen, eine Mischung aus einem unbändigen Hang zu den irdischen Genüssen und Verachtung derselben, naives Sich-Hinwegsetzen über alle moralischen Grundsätze – lassen Sie sich nicht täuschen: eben das sind die Anzeichen für ein engelhaftes Wesen. Jeder echte Dichter vereinigt sie in sich, ob er nun schreibt, malt, Plastiken schafft oder singt. Nur wenige Menschen sind bereit, diese Gegensätze zu akzeptieren, denn nur wenige Menschen besitzen einen Sinn für Poesie.