press

Review: Intro.de - finn. live at intro intim · 20/02/2006

Danach führen uns Finn in den Zauberwald: Als krasser Kontrast zum Opener traumwandelt der Hamburger Patrick Zimmer mit seinem Alter Ego durch ansprechende Visuals und durch’s Post Pop-Gestrüpp. Dunkler, entrückter Pop, breitflächig arrangiert und dank der optischen Umsetzung umso betörender. Neben mir mault jemand “Das gehört ins Museum” aber da hängen zuweilen ja auch sehr schöne Bilder, wenn man sich dafür Zeit nimmt.

from: intro.de , February 2006